November des Drag*

🏳️‍🌈 Wir feiern mit euch den fabelhaften „November des Drag“! 🏳️‍🌈

Freut euch auf folgende Veranstaltungen:

Mittwoch, 06.11.2019:
Vortrag „Die Polittunte: Was an der Tunte ist politisch?“ von Stephan Baglikow aka Lana del Gay

Samstag, 09.11.2019:
Drag*-Workshop für alle Tunten*, Drags* und die, die es werden wollen

Freitag, 15.11.2019:
Glamouröse Drag* & Tunten*-Show um 21.30-23h

Freitag, 15.11.2019:
Der Legendäre Schwule* Sektempfang: Drag*-Edition Einlass 21h | Party 23h

Der Legendäre Schwule* Sektempfang

Es ist wieder soweit:
Wir feiern mit euch den Legendären Schwulen* Sektempfang! 🥳

21.30 – 23 Uhr: Glamouröse Drag* & Tunten*-Show

Dieses Semester werden die Drag*Janes Blanca Neyt und Gina del Slay ab 23 Uhr für die besondere Feierstimmung sorgen, wie ihr sie nur vom Sektempfang kennt.

Bring für die Einlasskontrolle deinen Studierendenausweis mit, damit die Mitarbeiter*innen des KulturCafés dir und einer Person deiner Wahl Zutritt zur Veranstaltung gewähren können.
Alumni und Freunde des Referates nehmen bitte vorab mit uns Kontakt auf, damit wir euch auf die Gästeliste setzen.

*Natürlich ist die Veranstaltung für alle offen. No sexism. No racism. No Homo-, Bi- and Transphobia.

Kommt vorbei und holt euch euer Exemplar des Flyers ab.

Semesterprogramm WiSe 2019/20

🏳️‍🌈 Endlich ist es soweit 🏳️‍🌈
Unser Programm für das Wintersemester ist da!
Als besonderes Highlight präsentieren wir euch den „November des Drag*“. Sucht euch eure Lieblingsveranstaltungen aus und kommt vorbei. Wir freuen uns über neue und bekannte Gesichter. 🤩
Du bist neu an der Uni und möchtest uns in Ruhe kennenlernen? Dann schau‘ am 21.10.2019 um 14h zum Ersti-Café bei uns im Referat SH0/14 vorbei. Alternativ nutze gerne unser Buddy-Programm.

Ausfall des Drag*-Workshops

Aufgrund der hohen Temperaturen und einer fehlenden Klimatisierung im Raum haben wir uns entschieden, dass der Drag*-Workshop: CSD-Edition am 29.6.2019 ausfallen wird.
Wir werden die Infos zu der neuen Veranstaltung rechtzeitig kommunizieren.

Liebe Grüße
Eure Referenten

IDAHOBIT 2019

Der 17. Mai wurde international als Tag gewählt, um auf die Diskriminierung und Stigmatisierung gegen Menschen der LGBTIQ*-Community aufmerksam zu machen. An genau diesem Tag wurde im Jahre 1990 Homosexualität aus dem Diagnoseschlüssel der WHO entfernt. Erst 2018 wurde Transsexualität  aus der Liste der psychischen Störungen gestrichen.

Dies ist einer der vielen Schritte in die richtige Richtung, doch in den letzten Jahren scheint es auch gegensätzliche Entwicklungen zu geben: Mit wachsendem Zuspruch für Rechtspopulist*innen auf der ganzen Welt nehmen Anfeindungen gegenüber Menschen, die in irgendeiner Art anders sind, wieder zu. „Schwul“ ist noch immer ein häufig gehörtes Schimpfwort in unserer Gesellschaft. Menschen, die äußerlich wie innerlich nicht in ein heteronormatives Bild passen, erleben Ausgrenzungen auf verschiedensten Ebenen. Kürzlich wurde in Brunei sogar wieder versucht, die Todesstrafe für Homosexualität einzuführen.

Menschen sollen sich endlich so entfalten können wie sie gerne wollen! Die Community kämpft seit Jahren für dieses Ziel, doch wir fordern auch alle Nicht-LGBTIQ*s dazu auf, ihren Beitrag zu leisten! Wenn ihr Zeug*innen von Diskriminierung jeglicher Art werdet, zeigt Courage und schreitet ein!

Eine Welt der Vielfalt, in der Diskriminierung, Gewalt und Ausgrenzung keinen Platz haben, braucht eure Unterstützung!

Im News-Artikel der RUB-Redaktion wurden wir ebenfalls erwähnt: Die RUB ist bunt!

Infostand zum IDAHOBIT 2019 auf dem Campus

Aktionswoche „Campus-CSD“

Die Campus-CSD-Flyer sind da!

Darauf findet ihr alle wichtigen Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen. Als Höhepunkt der Aktionswoche feiern wir mit euch den Legendären Schwulen* Sektempfang.
Holt euch einen eigenen Flyer bei uns im Referatsraum SH 0/14 ab.

Bitte beachtet die aktuellen Hinweise:

  • Aufgrund der andauernden Sperrung einiger Hörsäle im HZO findet der Vortrag im Seminarraum SSC 2/119 statt.
  • Alumni und Freunde des Referates nehmen bitte vorab mit uns Kontakt auf, damit wir euch Zutritt zum Legendären Schwulen* Sektempfang verschaffen können.

Deine Uni der Vielfalt

An der Fakultät für Psychologie wird derzeitig eine Umfrage unter dem Motto „Deine Uni für Vielfalt“ durchgeführt. Die Umfrage dient dazu die Angebote für Studierende der LGBTI*-Community auszubauen und auch zu verbessern. Hierfür sind alle Studierenden der RUB gefragt. Sie ist selbstverständlich anonym und es werden keine persönliche Daten erhoben. Macht also mit!

Weitere Informationen zum Projekt findet ihr hier: http://www.fampsy.rub.de/forschung/GENDER.html.de

Zur Umfrage geht es hier entlang: https://bochumpsych.eu.qualtrics.com/jfe/form/SV_d7pxKyQzXj7nYy1

Sprechzeiten

Liebe Komiliton*innen, liebe Interessent*innen,

Auch dieses Semester bieten wir euch wieder eine feste Sprechstunde montags von 13 bis 14 Uhr an. Zusätzlich ist weiterhin eine Terminvereinbarung möglich.

Eure Referenten

Film-Empfehlung des Monats

Pride

auf DVD bei uns im Referat ausleihbar

Die Bergarbeiter in Großbritannien im Jahre 1984 sind im Streik gegenüber der britischen Regierung. Eine schwul-lesbische Gruppe entschliesst sich aus diesem Grund die Bergarbeiter zu unterstützen. Jedoch wollen die Bergarbeiter aus zunächst homophoben Gründen die Unterstützung nicht annehmen. In zaghafter Annäherung verbünden sich die beiden Gruppen und führen eine Pride an, die vor Einigkeit und Akzeptanz nur strotzt.

Diese imposante Geschichte zwischen den britischen Bergarbeitern und der LGBT*-Bewegung zeigt einen Weg der langsamen Akzeptanz und den Verlust von Stereotypen beiden Gruppierungen gegenüber. Nebenbei werden die Thematiken zum Coming-Out und der AIDS-Problematik der 1980er-Jahre in die Geschichte miteingebunden und miteinander verflochten.

Zum Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=W0JeD0P-KJE

Semesterprogramm SoSe 2019

Das neue Semesterprogramm ist da. Wir haben viele interessante Veranstaltungen für euch vorbereitet und sogar das neue Event „Campus-CSD“ ist mit am Start!
Save the dates und genießt den Sommer mit uns.